Category Archives: Büschel Inside

INSIDE NO. 4

Unser aktuelles Büschel-Magazin „INSIDE No. 4“ ist erschienen. Gerne senden wir es Ihnen auf Wunsch per Mail oder auf dem Postweg zu und wünschen Ihnen schon heute viel Spaß beim Blättern und Eintauchen in die Welt des Feinschneidens.

GELUNGENER START INS AUSBILDUNGSJAHR 2019

Am 02. September 2019 starteten 6 Auszubildende ihren Weg ins Berufsleben. Wir heißen 4 Feinwerkmechaniker, einen Mechatroniker und einen Fachinformatiker für Systemintegration bei der H. u. E. Büschel GmbH herzlich willkommen, freuen uns auf die Zusammenarbeit sowie die gemeinsamen Jahre und wünschen unseren jungen Kollegen eine optimale Ausbildungszeit mit vielen feinschneidenden Erlebnissen.

SCHÖNE SOMMERZEIT

Das Büschel-Team wünscht allen Kollegen, Kunden, Geschäftspartnern und Besuchern der Büschel-Homepage schöne Ferien und eine erholsame Sommerzeit.

WENIGER IST OFT MEHR

Büschel ist es gelungen, Verzahnungen ohne Stanzeinzug bereits im Feinschneidwerkzeug zu erreichen. Dadurch kommen dünnere Ausgangsmaterialien zum Einsatz und der nachgelagerte Schleifarbeitsgang entfällt. Dies bewirkt neben einer kostengünstigen Fertigung auch eine deutliche Gewichtsreduzierung am Endprodukt.

IDEEN AUF DEN ZAHN GEFÜHLT

Von der Vision zur Produktion – in enger Zusammenarbeit zwischen unseren Kunden, unseren Konstrukteuren sowie unseren Werkzeugbauern werden Ideen in die Prototypen- und/oder Serienproduktion geführt. Ob Feinstverzahnung oder Verzahnungsteile ohne Stanzeinzug – die Mischung aus erfahrenen Mitarbeitern und jungen Nachwuchskräften lässt Kreativität entstehen und sichert die erfolgreiche Umsetzung bis hin zum fertigen Serienteil.

SO SEHEN SIEGER AUS

Zwei Büschel-Mannschaften – unsere „Senioren“ und unsere „Junioren“ – starteten am 12. Juli 2019 beim Firmenturnier des TSV Neunhof ins Rennen.

In der Gruppe A zeigte unser Büschel-„Senioren“-Team schönen Kombinations-Fußball. Das Team sicherte sich hochverdient mit 3 Siegen und einem Unentschieden (10:5 Tore) den Gruppensieg. Kurios war sicherlich das letzte Gruppenspiel. Unser Team lag mit 1:4 zurück. Drehte aber mit dem Schlusspfiff das Spiel auf 5:4.

In der Gruppe B lief es für unsere „Junioren“ leider nicht so reibungslos. Keines der 4 Gruppenspiele konnte gewonnen werden. Somit belegten die „Youngsters“ den 5. Platz. Im Spiel um Platz 9 konnte dann doch noch ein Sieg eingefahren werden und die Büschel-„Junioren“ beendeten das Turnier auf dem vorletzten Platz

Unsere Büschel-„Senioren“ hingegen durften sich auf das Endspiel freuen. Schnell war klar, wo der Pokal dieses Jahr hingehen sollte – unsere „alten Hasen“ führten schnell mit 2:0. Spannung kam dann doch nochmals auf, als der Anschlusstreffer zum 2:1 fiel.  Die Büschel-„Senioren“ agierten clever und entschieden das Finale 3:2 für sich.
Herzlichen Glückwunsch!

Wo laufen sie denn?

19. Landkreislauf Nürnberger Land am 09. Juni 2018
Von 102 in der Gruppe B gestarteten Teams belegte Büschel
beim Landkreislauf Nürnberger Land den 30. Platz.

Jeder Läufer bewältigte dabei eine gewisse Distanz. Start war in Heldmannsberg.
Die erste Etappe führte nach Alfeld. Von dort weiter nach Waller und über Schupf,
Förrenbach, Happurg, Pommelsbrunn, Eschenbach, Vorra nach Rupprechtstegen. Der
Zieleinlauf war in Velden. Gratulation – Nur Teamarbeit ist Erfolgsarbeit!

 

Altdorfer Wallensteinlauf am 08.07.2018
Mit der Halbmarathon-, der 12km- und einer neuen 6km-Strecke ist
beim Altdorfer Wallensteinlauf für jeden Läufer etwas dabei.

Das Büschel-Team nahm am 12km-Lauf teil. Die Strecke führte von der Mittelschule
Altdorf nach Prackenfels, weiter entlang der Schwarzach nach Rasch und über die
Schleifmühle direkt zurück nach Altdorf.

Markus Netter belegte in der Männerwertung den 3. Platz und in der
Mannschaftswertung erreichte das Büschel-Team Platz 1. Herzlichen Glückwunsch!

Cool Runnings bei hochsommerlichen Temperaturen

Am 24. Juli 2018 gingen insgesamt 17.500 Teilnehmer aus
rund 650 Unternehmen beim 8. B2Run in Nürnberg an den Start.
Auch das Büschel-Feinschneidteam war mit 8 Läufern dabei.

Bei schweißtreibenden 30 Grad (und mehr) startete das Büschel-Team vor der
Steintribüne am Zeppelinfeld. Die 6,3 km lange Strecke führte um den großen und
kleinen Dutzendteich und endete mit dem Zieleinlauf im Max-Morlock-Stadion.

Die gestoppten Zeiten lagen zwischen 36 und 45 Minuten. Um diese ging’s allerdings
nicht. Zusammen die Laufschuhe schnüren, Teamgeist pflegen und gemeinsam im Ziel
ankommen und feiern war das Credo des Tages.

Denn: dabei sein ist alles – auch 2019 gerne wieder!